DGS auf ungewohnten Terrain

JSG Ostfriesland - SG Diemarden-Groß Schneen 2:6 (1:4)

 

Aufgrund der Regenfälle und Wettervorhersagen  entschlossen wir uns zu einem Tausch des Heimrechts. Die JSG Ostfriesland verfügt über einen neuen Kunstrasenplatz mit Flutlicht.


In den ersten 20 Spielminuten setzte die JSG auf Angriffspressing, hatte mehr Ballbesitz und wir kamen zu keinen Torchancen. So fiel das 0:1 nach einem Eckball in der 27. Minute durch Kyra Czerwinski, die eine Unsicherheit der Torspielerin nutzte.


Nach einer präzisen Flanke nutzte Thorid Bruns unsere 2. Torchance und erzielte von der Strafraumgrenze mit einem Flachschuss, dass 0:2 in der 28 Minute.


Dieser Zwischenstand war zu diesem Zeitpunkt sehr glücklich, da wir uns nur langsam an den Kunstrasen gewöhnten.


Ein Doppelpack zum 0:3 und 0:4 durch Gesa Radke und ein Gegentor führte zum Halbzeitstand von 1:4.


In der 2. Halbzeit kontrollierte die DGS das Spiel und kam immer wieder zu guten Gelegenheiten. Ein verschossener Elfmeter, um auf 1:5 zu erhöhen, brachte die DGS auch nicht mehr vom Kurz ab. Das 1:5 erzielte erneut Gesa Radke.


Das 1:6 erzielte Nele Fromm mit einem schönen Volley aus ca. 8 Metern in der 73. Minute.


Eine tolle Leistung in der Defence boten Paula Kinkelbur und Franca de Voss.

 

Fazit: Verdienter Sieg der DGS gegen eine spielstarke JSG.

Online Games