SG DGS macht vor der Pause alles klar

Niedersachsenliga

MSG Moormerland - SG TSV Diemarden - Groß Schneen 1:3 (0:3)

Die SG Diemarden-Groß Schneen musste 350 Kilometer anreisen und war trotzdem gleich beim Anstoss der Gastgeber hellwach. Ein Ballgewinn, ein Steilpass, eine gut getimte Flanke und der Ball musste nur noch über die Linie gedrückt werden.

Danach drängte der Gegner mit allen erlaubten und auch unerlaubten Mitteln auf den Ausgleich, konnte sich jedoch keine einzige Torchance in der 1. Halbzeit erspielen. Kurz vor der Pause fielen, durch einen Doppelschlag, die Tore zur verdienten 3:0 Halbzeitführung.


In der 2. Halbzeit kamen die Gastgeber noch aggressiver auf den Platz und die völlig überforderte Schiedsrichterin lies fast alles durchgehen, wodurch das Spiel immer „härter“ von Seiten der Gastgeber geführt wurde. Zwei Spielerinnen mussten verletzungsbedingt bei den Gästen ausgewechselt werden.


Am Spielverlauf änderte sich nicht viel. Weiterhin keine Torchancen für den Gegner.

Die DGS verwaltete das Ergebnis und hatte bei einigen Aktionen, wie Pfostenschuss, Heber, Alleingänge, Abseitsentscheidungen nicht das Glück auf ihrer Seite.

Nach einem fragwürdigen Foul gab es einen Freistoß von der rechten Seite. Beim Klärungsversuch der DGS landete der Ball im eigenen Tor.


Fazit: Gut spielende Gäste, übermotivierte Gastgeber und unsicheres, überfordertes Schiedsrichtergespann mit einem zu knappen Ergebnis für uns.

Online Games