Niedersachsenliga: SG DGS - TSV Weyhe-Lahausen 2:1 (1:1)

 

Gleich der 1. Angriff führte zu einem Eckball für Weyhe. Dieser wurde hoch vor unser Tor geschlagen und aus dem Gewühl schlug der Ball unhaltbar nach 50 Sekunden ein. Weyhe hatte in den ersten Minuten mehr vom Spiel und hätte sogar höher in Führung gehen können. Nach und nach bekamen wir das Spiel in den Griff und konnten in der 13. Minute nach einer Hereingabe von der linken Seite den Ausgleich erzielen. Nun folgten 27 starke Minuten mit vielen guten Torchancen der DGS und Weyhe konnte sich bei ihrer Torspielerin bedanken, die gleich mehrere 1 zu 1 Situationen entschärfte.

 

Zu Beginn der 2. Halbzeit kam Weyhe zwar wieder besser ins Spiel, doch in der 46.Minute erreichte ein Steilpass unsere Angreiferin, die den Ball flach ins Tor schoss. Leider verflachte das Spiel in der 2. Hälfte und Weyhe konnte sich ein Übergewicht im Mittelfeld erarbeiten, doch herausgespielte Torchancen gab es nicht mehr.

 

Fazit: Aufgrund der 1. Halbzeit ein verdienter Heimerfolg gegen Weyhe-Lahausen. Weyhe holte in der Rückserie die gleiche Anzahl an Punkten, wie die TSG Ahlten als Niedersachsenmeister.

 

Mit dem 3. Platz müssen wir sehr zu frieden sein, da unsere Hinrunde nicht optimal verlief. Die Vorlagen der anderen Spitzenteams konnten wir leider nicht nutzen, da nicht jede Spielerin mit dem gleichen Einsatz dabei war, wie unser Co-Trainer Kai Loges.

 

„Herzlichen Dank vom ganzen Team für Deine prima Arbeit und viel Erfolg bei den Damen“

 

Als Nachfolger kommen Volker Czerwinski als Co-Trainer und Jordes Bruns als Konditionstrainer.

 

Nach Aussagen einiger Trainerkollegen war dies die stärkste und ausgeglichenste Liga der letzten Jahre.

Online Games