Mannschaft beim Rewe Ladies Day 2014

Obere Reihe: Johanna Fiekers, Sofia Schenk, Kira Winter, Tabea Freitag, Thorid Bruns.

Untere Reihe: Jamie Hakenjos, Kyra Czerwinski, Nele Fromm, Lea Wiemers, Vanessa Pape, Jojo Diepold.

Es fehlen: Nele u. Mette Bielefeld, Franca de Voss, Paula Kinkelbur, Juliana Ruhstrat, Alena Ringleb.

 

 

Spiel gegen die Damen II- ESV RW Göttingen

 

 

 

SG DGS - ESV RW 11:0 (5:0)

 

Für uns war es jetzt auch wirklich das letzte Spiel vor unserer Sommerpause. Mit Tabea war erneut eine Spielerin im Team, die zuvor noch nicht ein einziges Mal mit trainierte und mir auch nicht bekannt war. Geburtstage und kurzfristige Absagen ließen den Kader auf 11 Spielerinnen schrumpfen, sodass ich nur Positionswechsel während des Spiels vornehmen musste.

 

In den ersten 10 Minuten hielt RW sehr gut mit und es war zu sehen, weshalb RW unangefochten in die Bezirksliga aufgestiegen war. In der letzten Saison wurden bei 20 Spielen 20 Siege erreicht.

 

RW gerade in die Saisonvorbereitung gestartet, konnte bei den hohen Temperaturen, das hohe Tempo nicht lange mithalten und so kam dieser deutliche Sieg zustande.

 

Sofia verbrachte einen ruhigen Nachmittag im Tor. Die Innenverteidigung mit Kira und Jojo agierte sicher und bei Standards tauchte Kira immer wieder im gegnerischen Strafraum auf und erzielte so mit einem wuchtigen Kopfball das 1:0. Jojo spielte präzise Pässe in die Spitze und ließ in der Abwehr nichts anbrennen.

 

Lea und Johanna spielten aushilfsweise auf den RV- und LV-Positionen, wobei Lea immer wieder durch ihr „Hinterlaufen“, Räume schaffte. Johanna wechselte in der 2. Halbzeit ins „DM“ und konnte noch 3 Tore erzielen.

 

Thorid und Tabea spielten zum ersten Mal im DM zusammen und beide bewiesen ein prima taktisches Verständnis in den unterschiedlichsten Spielsituationen. Tabea gelang gleich im 1. Spiel ein Tor und Thorid war wie immer sehr laufstark. In der 2. Halbzeit tauschten Tabea und Johanna die Positionen.

 

Vanessa spielte im linken Mittelfeld und konnte wieder einmal durch ihre Zweikampfstärke überzeugen. Nele sorgte mit ihren schnellen Antritten, immer wieder für Überraschungen und stellte die gegnerische Abwehr vor einige Probleme.

 

Kyra erzielte durch ihre technischen Fähigkeiten einige klasse Tore und arbeitete auch nach Hinten. Jamie ging immer wieder in die vorderste Spitze und schaffte viele Freiräume für unsere nachrückenden Spielerinnen und belohnte sich ebenfalls mit einigen Toren.

 

Fazit: Nach der sehr langen Saison haben wir uns die Sommerpause redlich verdient und ich wünsche euch erholsame Ferien und einen schönen Urlaub.

 

 

Online Games