Niedersachsenpokal: TSV Bemerode - SG DGS 5:2 n.E. 1:1 (1:1)

Team: Sofia Schenk, Mette Bielefeld, Jojo Diepold, Kira Winter, Franca de Voss, Lea Wiemers, Thorid Bruns, Juli Ruhstrat, Nele Bielefeld, Kyra Czerwinski, Nele Fromm, Vanessa Pape, Jamie Hackenjos und Paula Kinkelbur.

Von Beginn an entwickelte sich ein gutes Spiel, wobei sich die DGS durch einen strukturierteren Spielaufbau leichte Feldvorteile herausspielen konnte. Gute Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht und so fiel das erste Tor durch einen unberechtigten Freistoss(Ball wurde gespielt) aus 18 Metern für Bemerode. Das 1:1 resultierte aus einem umstrittenen Elfmeter nach einer leichten Berührung. Beide Abwehrreihen dominierten das Geschehen in der ersten Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf und -ergebnis nichts mehr und auch die beste Torchance des gesamten Spiels, Alleingang und frei vorm Tor, konnte die DGS nicht nutzen. So blieb es bis zum Abpfiff beim leistungsgerechten Remis.

Im Elfmeterschießen legte Bemerode vor und konnte alle Elfmeter verwandeln und gewann 5:2.

Fazit: Die SG Diemarden-Groß Schneen konnte spielerisch und kämpferisch überzeugen und hätte den Einzug ins Halbfinale ebenfalls verdient gehabt.

Online Games