Erfolgreiche Rückkehr auf den Rasen - 4:1-Heimsieg gegen SC Goslar 08/Sudmerberg

Durch Auslandsaufenthalt, Kornfirmation und Verletzungen dezimiert traten unsere Spielerinnen ersatzgeschwächt mit nur einer Ergänzungsspielerin gegen das Tabellenschlusslicht SC Goslar/Sudmerberg an.

Die Spielerinnen des GSC standen wie erwartet tief am und im eigenen Strafraum und versuchten durch Konter zum Erfolg zu kommen. Mit dieser Taktik hatten sie uns bereits im Hinspiel am Rande einer Niederlage.

Deswegen spielten unsere TSVerinnen von Anfang an konzentriert und nicht bedingungslos auf Offensive.
Sie erspielten sich in der ersten Hälfte zwar einige Torchancen, aber auch die neu formierte Defensive war immer wieder beschäftigt.

Der verdiente Führungstreffer für unser Team fiel noch vor der Pause durch einen sehenswerten Fernschuss.

Auch nach der Pause wurde der Gast nicht offensiver. Trotzdem fielen kurz nach der Pause relativ schnell drei weitere Tore, da unsere Spielerinnen nach Schüssen und Flanken aufmerksamer waren und dadurch viele zweite Bälle erobern und verwerten konnten.

Damit war das Spiel entschieden und verflachte zusehends, auch weil beiden Teams aufgrund des tiefen Bodens die Kraft ausging.

Der Anschlusstreffer für den Gast fiel durch eine Unachtsamkeit der nicht eingespielten Defensive.

„Nach der langen Pause und den schwierigen Trainingsbedingungen müssen wir eigentlich zufrieden sein. Es gab aber einiges zu sehen, was wir gegen Spitzenteams verbessern müssen, um erfolgreich zu sein! Im Vergleich zum Hinspiel hatte ich eigentlich nie den Eindruck, dass dieses Spiel verloren gehen könnte.“, so Trainer Uli Birk.


Online Games