Bezirkspokalturnier in Lesse

Teams: SV Gifhorn, SVG Göttingen 07, JSG Burgberg, VfL Wolfsburg II, TSV Diemarden und BVG Wolfenbüttel.

(Spielzeit 12 Min. auf 9er-Feld)

Zum ersten Mal traten wir mit zwei Viererketten an. Außerdem hatten unsere Spielerinnen die Vorgabe, immer einen geordneten Spielaufbau zu versuchen, auch bei starkem Gegnerpressing.

1. Spiel SVG Göttingen - TSV 1:0. Die SVG versuchte uns von Beginn mit ihrem überlegenden Zweikamfverhalten in unserer Hälfte festzusetzen. Trotzdem konnten wir uns einige Male gut aus der eigenen Hälfte befreien. Das Vorrücken und Verschieben der Viererkette klappte schon ziemlich gut, nur bei groben Fehlern wurden die Spielerinnen von Kai gecoacht. Ein klares Abseitstor führte leider zum 1:0 für die SVG. Unsere einzige Torchance wurde wegen Abseits(war gleiche Höhe) zurückgepfiffen und so geht der Sieg der SVG, wenn auch unglücklich für uns, letztlich schon in Ordnung. Weitere Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht.

2. Spiel SV Gifhorn - TSV 2:0. Gegen einen deutlich überlegenen Gegner fiel das 1. Tor nach einem individuellen Fehler und das 2. war leider ein Eigentor. Unser Mittelfeld konnte gegen die Zweikampfstärke nicht bestehen und unsere Abwehr nur selten entlasten.

3. Spiel BVG Wolfenbüttel - TSV 0:1. In diesem Spiel konnten wir wieder mit technisch gutem Fußball glänzen. Der Ball lief gut durch unsere Reihen und mit Doppelpässen konnten wir einige Torchancen heraus spielen. Das Tor zum 1:0 fiel nach einem schönem Spielzug. Mit etwas mehr Cleverness hätten wir auch ein Tor mehr erzielen können.

4. Spiel VfL Wolfsburg - TSV 0:0. 12 kampfbetonte Minuten ohne große Torchancen auf beiden Seiten.

5. Spiel JSG Burgberg - TSV 0:0. Nun war uns der Kräfteverschleiss anzumerken. Ein geordneter Spielaufbau war kaum noch möglich und so endete für uns das Turnier mit einem Remis.

Fazit: In der Tabelle reichte es leider nur zu einem 5. Platz(wenn man dass Abseitstor berücksichtigt, liegen wir mit 6 Punkten gleichauf mit dem 2. und 3.) Erster wurde verdient der SV Gifhorn mit 11 Punkten. Das Turnier war für uns als Vorbereitung auf die neue Saison gedacht und war der erste Versuch mit Viererkette und einem geordnetem Spielaufbau zu agieren. Es gibt noch viel zu tun.

Der Ablauf des Turniers war gut, nur war der Platz nicht abgekreidet und nicht vernünftig gemäht, sodass dies einem Bezirksturnier unwürdig war. Die sehr jungen Schiedsrichter wirkten teilweise sehr unsicher.

Besonderheit: In den letzten 6 Begegnungen fiel kein einziges Tor und alle endeten 0:0.

Online Games